Betriebsabsicherung

Für den eigenen Betrieb ist die Betriebsabsicherung sehr individuell. Je nach Betrieb, ist daher eine spezielle Absicherung gefragt.

In den meisten Fällen ist eine Betriebshaftpflicht der Einstieg.
Die Betriebshaftung gegen Dritte ist somit über den Vertrag abgesichert.
Eine private Haftpflichtversicherung für den Betrieb.

Die Beratung zur Gewerbeabsicherung muss individuell erfolgen!

Für alle Tipps und Tricks rund um Versicherungs- und Finanzfragen kannst du dich ab sofort im Newsletter eintragen!

Betriebshaftpflichtversicherung

Bestimmte Berufe dürfen ohne die passende Vorlage der Betriebshaftpflicht nicht praktizieren. Im Baugewerbe wird beispielsweise eine Vorlage der Betriebshaftung für Personen, Sach und Vermögensschäden eingeholt, bevor ein Projekt vergeben wird.

Vermögensschadenhaftpflicht

Neben der Betriebshaftpflicht ist die Vermögensschadenshaftpflichtversicherung noch sehr wichtig. Mit der Vermögensschadenhaftpflicht sicherst du dein Unternehmen gegen finanzielle Schadenersatzforderungen ab.

Stellt der Kunde Schadenersatzansprüche aus Vermögensschäden an dein Unternehmen, prüft die Vermögensschadenshaftung, ob die Forderungen berechtigt sind. Beträge in sechsstelliger Höhe sind hier keine Seltenheit.

Bei unberechtigten Forderungen erhält man dann juristische Unterstützung. Die Verteidigung wird dann durch die Vermögensschadenhaftpflicht übernommen. Die Absicherung tritt hier dann als passive Rechtsschutzversicherung auf.

Die Absicherung durch eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist für alle Branchen und Berufe ratsam, in denen das Risiko besteht, dem Kunden und Partnern einen finanzieller Schaden zuzufügen – beispielsweise aus fehlerhaften oder verzögerten Leistungen.

Deshalb ist dieser Haftpflicht-Schutz für IT-Dienstleister, Unternehmensberater und Freelancer wichtig. Für bestimmte Berufsgruppen wie Finanzdienstleister oder Hausverwalter sogar vorgeschrieben.

Geschäftsinhaltsversicherung

Die Inventarversicherung greift bei Schäden, die an den Büroeinrichtungen oder Betriebseinrichtung entstehen.

Die Geschäftsinhaltsversicherung deckt beispielsweise Schäden an Telefonen nach einem Blitzschlag ab. Die Inhaltsversicherung springt auch ein, wenn vergessen wurde, die Fenster zu schließen und ein nächtliches Gewitter einen erheblichen Schaden verursacht. Die sogenannte Hausratversicherung für den Betrieb.

Teuer kann es werden, wenn es zum Einbruch kommt und Computer gestohlen werden und hochwertiges Mobiliar beschädigt wird. Im Falle eines Einbruchs bietet die Inhaltsversicherung Schutz und reguliert den entstandenen Schaden.

Onlineshop Betreiber oder Einzelhändler, sind mit einer Inventarversicherung für Gewerbe zusätzlich auch mit Ihre Waren abgesichert, die sich im Lager befinden oder unterwegs ist.

Rechtsschutzversicherung

Die rechtliche Absicherung im Privat, Beruf und Verkehrsbereich ist bei Gewerbetreibenden speziell abzusichern. Je nach Unternehmen, ist eine individuelle Absicherung nötig. Zusätzlich zur Rechtsschutzversicherung ist die Cyber-Versicherung aktuell ein muss für jedes Unternehmen.

Ein einziger Hacker-Angriff reicht, um den gesamten Geschäftsbetrieb einzustellen. Durch den Verlust von sensiblen Daten entstehen dann hohe Schadensersatzansprüche. Ein einziger Klick auf eine infizierte E-Mail kann dabei schon die Ursache sein. In der heutigen Zeit ist die Wahrscheinlichkeit von Hacker-Angriffen oder Datenklau sehr hoch. Die Cyber-Versicherung bietet zum Rechtsschutztarif somit die ideale Lösung.

Vorsorge

Ist der Betrieb abgesichert, gilt es dann, die individuelle Vorsorge in Angriff zu nehmen. Neben der betrieblichen Vorsorge durch Rücklagen oder Investitionen, sollte jeder Inhaber, Gesellschafter oder Geschäftsführer eine passende Anlagestrategie verfolgen.

So empfiehlt es sich, eine breites Anlageportfolio zu wählen. In diesem Anlageportfolio sollte die Rürup bzw. Basisrente auf keinen Fall fehlen. Mit der Rürup Rente können Besserverdiener und Selbstständige clever sparen und einen enormen Steuervorteil erlangen.

Diese Anlagestrategie in Kombination mit einer Fondsanlage schafft dann eine gute Basis für die anstehende Rente.

Fazit

Die Betriebsabsicherung ist eine komplexe Thematik und wird oft angepasst. Da bei den meisten Tarifen nach dem Umsatz gezahlt wird, gilt es auch diese Zahlen jährlich zu prüfen.

Zusätzlich gilt es, seine Mitarbeiter zu fördern und im Schadenfall keine Lücken entstehen zu lassen. Immer mehr Arbeitgeber gewähren ihren Mitarbeitern eine Entgeltumwandlung als betriebliche Altersvorsorge.

Um qualifizierte Mitarbeiter zu fördern und diese im Betrieb zu halten ergeben sich viele Möglichkeiten über die Betriebsabsicherung.
Vielen Unternehmen ist dieser Fakt nicht bewusst oder wird zu wenig beachtet.

Zu allen weiteren Fragen kannst du uns gerne kontaktieren, ebenfalls empfehle ich dir, unseren Podcast “Unternehmer-DNA” zu abonnieren!
Da erhältst du alle Einblicke rund um alle Unternehmerfragen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Beantrage jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch zu deinen Versicherungs- und Finanzfragen.