Rechtsschutzversicherung

Mit dem neuen Bußgeldkatalog ist das Thema Rechtsschutz-Absicherung aktueller den je. Wenn du in ein Gerichtsverfahren verwickelt bist, kann es sehr schnell teuer werden. Um diese Kosten abzusichern, empfiehlt es sich eine Rechtsschutzversicherung zu haben. Durch eine Rechtsschutzversicherung werden Anwaltskosten, Gerichtskosten sowie einige andere Kosten übernommen. Welche Bereiche eine Rechtsschutz absichert und welche Leistungen du erwarten kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Eine individuelle Rechtsschutzversicherung ist essentiell für alle Berufsgruppen.
Die individuelle Beratung ist ausschlaggebend.

Die Rechtsschutzversicherung wird in folgende Punkte gegliedert:

  1. Berufsrechtsschutz
  2. Privatrechtsschutz
  3. Verkehrsrechtsschutz
  4. Immobilienrechtsschutz

Für alle Tipps und Tricks rund um Versicherungs- und Finanzfragen kannst du dich ab sofort im Newsletter eintragen!

Folgende Kosten werden über die Rechtsschutzversicherung übernommen:

  • Gerichtskosten
  • Anwaltskosten
  • Kosten für andere Partei
  • Zeugen, Gutachten, Sachverständige, Übersetzungen
  • Meditation oder andere außergerichtlichem Vergleiche
  • Weltweite Strafkaution

Es empfiehlt sich, vom Anwalt im Vorfeld eine Deckungszusage vom Versicherer einzuholen, damit keine unerwartete Kosten beim Anwalt entstehen. Dazu reicht die Vorlage deiner Versicherungsnummer sowie die Kontaktdaten deines Versicherers.

Folgende Kosten werden über die Rechtsschutzversicherung nicht übernommen:

  • Kauf, Verkauf oder Finanzierung von Immobilen und Grundstücken
  • Urheberrecht
  • Familien und Erbrecht
  • Unterhaltsstreitigkeiten
  • Kapitalanlagen und Steuern
  • Asylrecht

Die Erstberatung in den meisten oben genannten Bereichen ist bei den Versicherern abgesichert. Die telefonische Beratung ist ebenfalls zu den meisten Themen inklusive.

Zusätzlich werden Serviceleistungen immer mehr gefragt. Unsere Rechtsschutzkunden haben somit einen Anspruch, ihre Patientenverfügungen sowie die Vollmachten kostenfrei erstellen zu lassen.
Im Internet-Dschungel gibt es etliche Formulare, die Dir helfen sollen, leider sind diese Formulare meistens nicht mehr aktuell oder werden nicht in der Datenbank hinterlegt, so dass es im Ernstfall nicht abrufbar ist.

Bei uns ist alles rund um Familien und Erbrecht bis zu 1000€ über die Erstberatung hinaus abgesichert!

In den meisten Fällen wird die Rechtsschutzversicherung mit einem Selbstbehalt abgeschlossen. Je Rechtsschutzfall ist dann eine Selbstbeteiligung zu erbringen. Die liegt in der Regel bei 150€. du hast natürlich auch die Möglichkeit, eine Rechtsschutzversicherung ohne Selbstbehalt abzuschließen. Eine Rechtsschutzversicherung ohne Selbstbeteiligung ist aber dann im Beitrag etwas teurer.

Kommt es dann zum Rechtsstreit, der schnell mal über 150€ kostet, so macht der Einschluss einer Selbstbeteiligung durchaus Sinn.

Tipps und Tricks:

Bei der Rechtsschutzversicherung gilt fast immer eine Wartezeit von 3 Monaten. Solltest du also aktuell im Rechtsstreit verwickelt sein, hast du keinen Versicherungsschutz. Ebenfalls sind keine Verfahren versicherbar, die in der Vergangenheit gegen dich liefen und nun zum Prozess führen.

Ausgenommen sind Unfälle, da diese diese nicht planbar sind. Bei den meisten Gesellschaften entfällt die erneute Wartezeit beim Wechsel.
Nähers dazu gibt es auf unserem YouTube Video.

Die telefonische Beratung sollte für alle Bereiche kostenfrei eingeschlossen sein. Somit sind auch Fragen zu Bereichen abgesichert, für die du keinen Versicherungsschutz abgeschlossen hast.

Im folgenden Video haben wir Dir kurz und knapp alles rund um die Rechtsschutz zusammengestellt!

Für alle weiteren Fragen rund um die Rechtsschutzversicherung, kannst du uns gerne kontaktieren!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Beantrage jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch zu deinen Versicherungs- und Finanzfragen.